Stromausfall und Lebensmittelknappheit?!

Ich werde das Gefühl nicht los, daß dieser Winter und somit auch Weihnachten anders werden könnte, als wir es gewohnt sind. Bricht die Börse ein, kommt der Finanzcrash, verlängert sich der „Lockdown“, wird aus „light“ nun „heavy“ und wir werden alle Zuhause eingesperrt, Ausgangsverbot für alle, Geschäfte sind zu. Nur Polizei und Militär auf den Straßen…

Seid Ihr vorbereitet? Habt Ihr genügend Lebensmittel daheim, alternative Heizmethoden, Trinkwasser, Hygieneartikel, Auto und Reservekanister vollgetankt….?

Ich habe fast alle meine Weihnachtsgeschenke jetzt schon verteilt (!!), da ich bereits im September den Impuls bekam, es schon im Oktober oder November zu verschicken…

Bei sehr vielen Familien wird Weihnachten nicht schön ausfallen, da bereits die Kündigung des Arbeitgebers ins Haus geflattert ist oder man schon seit Monaten in Kurzarbeit steckt.

Im Frühjahr werden vermutlich Millionen weitere Arbeitslose hinzukommen. Sie werden erst die Arbeit, dann das Haus und dann den Rest verlieren… Es steht der größte Crash der Geschichte vor uns.

Hoffen wir es nicht aber bedenkt: lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben!