Nächster Bushcraft Survival Grundkurs auf der Insel Rügen

Der nächste Grundkurs auf Rügen findet am 24.-25. Juli 2021 statt.

Bei den Grundkursen ( 2 Tage Sa/So ) werden den Teilnehmern die Grundfertigkeiten beigebracht:

– Orientieren (Landnavigation) von A-Z, einschließlich Orientierungsmarsch

– Packen und verpacken der richtigen Ausrüstung

– Zusammenstellung eines Survivalkits

– Bau von Werkzeugen und Gebrauchsgegenständen aus Naturmaterialien

– Finden und Zubereiten von Nahrung (dabei Schlachten von Forellen)

– Feuermachen – verschiedene Methoden

– Bau von Notunterkünften und Verstecken / Übernachtung im Freien

– Bau von einfachen Wasserfiltern, Gewinnung von Trinkwasser

– Bau von einfachen Fallen

– Herstellen von Kastanienseife

– Herstellen von Paracordarmbändern

– Tipps zu den Themen Ausrüstung und Reisen

Preis: 199 Eur

Speziell für Familien bieten wir einen gesonderten Preis an: 450 Eur (für 2 Erwachsene und bis zu 2 Kinder bis 14 Jahre)

Gutscheine können bestellt werden! 

Anmeldung unter: www.wolfszeit-naturkraft.de/kontakt/

Impf-Apartheid?!

Genialer Text eines wachen Professors:

Es gibt immer Lösungen …Professor Dr. Renato Mizza, 06.04.2021

Gesundheitsminister Spahn meint, im Sommer dürfen Geimpfte wieder in Restaurants und an Veranstaltungen. Danke. Endlich eine echte Impf-Apartheid wie damals in Südafrika – mit Impfpassgesetzen, so dass genetisch minderwertige Rassen ohne mRNA-Update ihre Homelands nicht verlassen dürfen.Auch für uns Ungeimpften ist das eine gute Lösung, wenn ihr Geimpften da alleine hingeht. Wir finden eure Kultur schon länger nicht mehr so toll. Die schönen Sachen in den Museen haben wir gesehen und was nachkommt, zelebriert oft die abartige Hässlichkeit oder die nackte Leere. „Foutu“, wie der Franzose elegant sagt. Um ein Schaf mit Taucherbrille auf die Bühne pinkeln zu sehen, müssen wir auch nicht zwingend ins Theater. Der peinliche Rapper, der eben noch für Impfungen geworben hat, lockt uns auch nicht hinter dem Ofen hervor. Wir sind erwachsen. Tja, und das Essen und der Kaffee sind bei Mama immer noch am besten. Und billiger. Auf Mallorca und in Paris waren wir schon. Wir bleiben gerne zu Hause. Die neue Askese. Ich lege mich auf mein Sofa und lese „Krieg und Frieden“, höre meine Schallplattensammlung rauf und runter, gehe mit Freunden spazieren; statt ins Gym, mache ich meine Übungen zu Hause auf der Matte, statt im Restaurant treffen wir uns privat im Garten, statt ins Schwimmbad gegen wir im Sommer an den Fluss oder an den See. Statt zu shoppen, reden wir, lachen, philosophieren oder bilden wir uns. Feste feiern wir privat, wie sie fallen, und Kultur machen wir unsere eigene. In den ÖV zu all den Maskenzombies kriegt ihr uns eh nicht mehr. Wir fahren Auto (Greta vergib!), fahren Rad oder gehen zu Fuss (Greta segne!). Wir haben Sitzleder und richten uns für die nächsten Jahre gemütlich ein. Arbeiten werden wir nur noch, wo wir Ungeimpften von Herzen willkommen sind. Da gehen wir keine Kompromisse ein. Wir finden neue Lösungen, erschaffen eine Parallel-Wirtschaft, organisieren uns gemeinschaftlich, nehmen die Kinder von der Schule und unterrichten sie zu Hause. Jeder kann was. Das wird auch deshalb funktionieren, weil wir viel weniger Geld brauchen, da wir kaum mehr konsumieren. Eure geimpfte Kommerzwelt interessiert uns nicht. Die neue Einfachheit. Das Glück im Kleinen, im Alltäglichen, im Kontemplativen, in der Meditation, im Gebet, in der Bildung, im inneren Wachstum. Wir sind unbestechlich, denn unsere Lebensfreude kommt von innen. Ihr könnt sie uns nicht nehmen. Ihr könnt uns nicht dagegen impfen. Wir sind immun. Wisst ihr, wieviel Geld wir eurer geimpften Wirtschaft entziehen werden? „Divestment“: eine bewährte politische Strategie. Wetten, wir halten länger durch als ihr, die ihr in eurer Plandämonie täglich 100 Millionen Franken für eure sinnlosen Lockdowns verpulvert? Für die Kulturschaffenden, Gastrounternehmer und Gewerbetreibenden mit Herz: Wir verstehen, dass ihr verzweifelt seid und deshalb froh, wenn ihr überhaupt wieder öffnen könnt. Auch wenn Ungeimpfte aussen vor bleiben müssen. Ich fürchte aber, dass ihr nur mit uns gemeinsam überleben werdet. Könnt ihr euch vorstellen, was es für die geimpfte Welt bedeutet, wenn plötzlich 10, 20, 30% des Umsatzes wegbleiben, weil wir nicht mehr daran teilhaben. Wenn ihr uns weiter als Kunden und Gäste wollt, brauchen auch wir eure Solidarität, und ihr müsst uns etwas bieten. Denn wir sind bereits wunschlos glücklich.Wir schotten uns nicht ab. Wir haben immer ein offenes Ohr. Auch wenn bald gehäuft Impfschäden auftauchen und euch die Schulmedizin abgeschrieben hat. Wer weiss, vielleicht entdeckt auch ihr dann noch den Segen echter Heilkunde und die Demut des Gebets.

Während den Feiertagen in der Fränkischen Schweiz wandern…

Während die meisten Bundesrepublikaner vergeblich ihre EIER suchen, war ich wieder marschieren. Den dritten 25-Km-Marsch in 10 Tagen, heute ohne Pausen, nur den einen oder anderen ‚Fotohalt‘. Insgesamt in 3 Stunden. Bei den Höhenmetern und meinem Alter bin ich doch sehr zufrieden ☝🏻🌐👣🐺🐾🌞🌳

Survival und Bushcraft in der Fränkischen Schweiz – jetzt Gutscheine zu Weihnachten sichern…

Weihnachten naht und so mancher sucht noch nach einem vernünftigem Geschenk, wie wäre es mit einem Gutschein zu einem unserer Grundkurse in der Fränkischen Schweiz oder in der Rhön? Unsere Gutscheine sind 3 Jahre gültig und in unsicheren Zeiten ( Corona, Covid19, Bankchrash, Systemcrash ) kann das nicht schaden. Getreu dem Motto lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben…

Neben dem Orientieren ( Theorie und Praxis ) mit Marschkompaß(zahl), Karten, Skizzen während des Orientierungsmarsches, werden Unterstände und Wasserfilter gebaut, Trinkwassergewinnung besprochen, Nahrung gesucht, Feuer mit unterschiedlichen Gegenständen gemacht, Forellen geschlachtet und in der Glut gegart, Fladenbrot gebacken, Speere und Spieße hergestellt, Löffel geschnitzt und mit Glut ausgebrannt. Aus Kastanien wird Seife hergestellt, es werden Fallen gestellt ( nur zur Darstellung ! ) und mit Paracord Armbänder geflochten. Nebenbei wird abends am Lagerfeuer auf div. Themen und Fragen eingegangen, u.a. Verpacken von Notfallrucksäcken etc. )

Ein tolles Geschenk, zu Weihnachten / Jul oder zu Geburtstagen.

Gutscheine oder Kurse könnt Ihr direkt hier buchen: https://www.wolfszeit-naturkraft.de/kontakt/

Infos zu den Grundkursen: https://www.wolfszeit-naturkraft.de/angebote/bushcraft-und-survival-in-bayern-franken-rhoen-fraenkische/

Infos zur Norwegentour im August 2021: https://www.wolfszeit-naturkraft.de/angebote/survival-und-trekking-in-norwegen/

Stromausfall und Lebensmittelknappheit?!

Ich werde das Gefühl nicht los, daß dieser Winter und somit auch Weihnachten anders werden könnte, als wir es gewohnt sind. Bricht die Börse ein, kommt der Finanzcrash, verlängert sich der „Lockdown“, wird aus „light“ nun „heavy“ und wir werden alle Zuhause eingesperrt, Ausgangsverbot für alle, Geschäfte sind zu. Nur Polizei und Militär auf den Straßen…

Seid Ihr vorbereitet? Habt Ihr genügend Lebensmittel daheim, alternative Heizmethoden, Trinkwasser, Hygieneartikel, Auto und Reservekanister vollgetankt….?

Ich habe fast alle meine Weihnachtsgeschenke jetzt schon verteilt (!!), da ich bereits im September den Impuls bekam, es schon im Oktober oder November zu verschicken…

Bei sehr vielen Familien wird Weihnachten nicht schön ausfallen, da bereits die Kündigung des Arbeitgebers ins Haus geflattert ist oder man schon seit Monaten in Kurzarbeit steckt.

Im Frühjahr werden vermutlich Millionen weitere Arbeitslose hinzukommen. Sie werden erst die Arbeit, dann das Haus und dann den Rest verlieren… Es steht der größte Crash der Geschichte vor uns.

Hoffen wir es nicht aber bedenkt: lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben!