Frohes Julfest und eine schöne Wintersonnenwende

Wir wünschen Euch eine schöne Julzeit, heute eine schöne Wintersonnenwende sowie besinnliche Rauhnächte 🐺🐾🧙‍♂️🌲🐿🦔🐇🦌🎄Zudem bedanke ich mich auch in diesem Jahr ( trotz C oro na ) für die vielen Kunden / Besucher der Seminare in der Rhön, der Fränkischen Schweiz und in Norwegen – danke!

Heute legten wir wieder, wie jedes Jahr, Gaben für die Tiere in den Wald. Es ist schon seit sehr vielen Jahren Brauch geworden….

www.wolfszeit-naturkraft.de

Jahreskreisfeste – Feuer-Rituale

Zu den Jahreskreisfesten, aber auch so, veranstalten wir Abende am Lagerfeuer, mit Trommeln und / oder Gitarre….

 

Unser Platz in der Rhön

Hier bekommt Ihr einen kleinen Einblick in unseren Platz auf knapp 800 Meter in der Rhön.

Adventszeit – woher stammt das?

Die Welt feiert heute den „ersten Advent“, doch woher kommt das…. Wie alles wurde es unseren heidnischen Vorfahren genommen und umgewandelt etc.
Früher brannten anfangs alle 4 Kerzen, wie auf dem Bild (Julbogen) zu sehen ist, von Woche zu Woche wurde das Licht schwächer, das heißt immer eine Kerze weniger angezündet. Dies stellt die immer schwächer werdende Sonne dar, die ihren Tiefpunkt am 21.12. hat, der Wintersonnenwende / JUL. Am dritten Tage danach, also dem 24.12. ist spürbar, daß die Tage wieder länger werden, die Wiedergeburt des Lichts ( Jesu steht symbolisch für das Licht, deshalb Jesus Geburtstag am 24.12. )

So ist es auch mit dem Weihnachtsbaum, ein uralter heidnischer Brauch, einen Julbaum aufzustellen, dies wurde durch die Christenheit verboten, da es die Menschen trotzdem taten und sich nicht verbieten ließen, wurde daraus der „Christbaum“. Allgemein der Weih(e)nachtsbaum. Die WeihNÄCHTE (=geweihte Nächte =Rauhnächte )

julbogen_by_darksuntattoo

www.wolfszeit-naturkraft.de