Stille genießen…

Wir sind sehr oft im Wald, zu zweit, mit den Hunden oder aber auch alleine… Stille genießen, durchatmen.

 

Ein gesundes und friedvolles Neues Jahr

Wir wünschen Euch auf diesem Wege alles Gute für das kommende (Kalender)Jahr.

Merkt Euch, es ist nur ein von Menschen gemachtes Kalenderjahr, welches mit dem Zyklus der Natur nichts aber auch garnichts zu tun hat. Wir persönlich feiern dies auch nicht, wozu auch? Was hat sich geändert vom 31. Dezember zum 1. Januar? Nichts! Der Irrsinn auf unserer Welt und in unserem Land geht genauso weiter wie bisher, es wird nur noch irrer… das ist der einzige Unterschied.

Wir nutzen die Zeit lieber in der Natur und lassen uns von dem Wahnsinn da draußen nicht beirren und begehen mit Bedacht die Rauhnächte…

http://www.wolfszeit-naturkraft.de

http://www.abenteuer-ueberleben.com

Trekkingtouren in Norwegen

Hier mal ein älteres Video ( von 2014 ) über unsere Trekkingtouren in Norwegen

Nordlandreise 2018

Im Juli waren wir für 3 Wochen in Norwegen, Schweden und Dänemark. Noch nie zuvor hatten wir solch ein tolles Wetter, für uns als Urlauber gut, für das Land und die Natur eine Katastrophe…

Es hatte fast 3 Monate dort nicht geregnet.

Durch Dänemark und Schweden fuhren wir auf der Rauffahrt nur durch.

In Norwegen waren wir in diesem Jahr im Süden, u.a. in der Telemark. Städte wie Stavanger und Kristiansand wurden neben all den malerischen Fischerdörfchen an den Küsten durchfahren. Aber auch auf Wikingerspuren, wie etwa die magischen Schwerter bei Stavanger und tausend Jahre alte Stabkirchen, z.B. Heddal,  waren das Ziel.

Teilweise waren wir an einsamen Stränden. Atemberaubende Natur gab es dieses Jahr u.a. in der Telemark zu sehen. Bedingt durch die Hitze konnte man den mangelnden Wasserstand beinahe täglich feststellen. Feuer machten wir nicht oft und wenn dann nur direkt am Flußufer. Zwischendurch gab es eine kleinere Wolfszeit-Tour. Kaltes Wasser, Abkühlung und Erfrischung war dieses Jahr besonders angesagt.

Auf dem Rückweg blieben wir noch in Schweden und Dänemark. Auch in Schweden hatten wir das Glück an einem menschenleeren Strand sein zu dürfen.

Gaben für die Tiere

Auch heute waren wir wieder im Wald und hinterlassen für die Tiere des Waldes eine kleine Gabe als Dankbarkeit. Die Zapfen stehen für die 8 Jahreskreisfeste symbolisch in der Form eines Sonnenrads, drehend im Kreise. Die acht Fichtenzweige in Form einer Algizrune (Schutz) füllen die Zwischenräume aus. In der Mitte steht der Wächter und unsere Gaben.