Während den Feiertagen in der Fränkischen Schweiz wandern…

Während die meisten Bundesrepublikaner vergeblich ihre EIER suchen, war ich wieder marschieren. Den dritten 25-Km-Marsch in 10 Tagen, heute ohne Pausen, nur den einen oder anderen ‚Fotohalt‘. Insgesamt in 3 Stunden. Bei den Höhenmetern und meinem Alter bin ich doch sehr zufrieden ☝🏻🌐👣🐺🐾🌞🌳

Unsere Heimat

Deutschland ist schön, Deutschland ist mystisch und schützenswert. In Zeiten wo man nicht die Möglichkeit hat, in fremde Länder zu reisen, kann man seine eigene Heimat kennen und lieben lernen und das ist auch gut so (Warum in die Ferne schweifen, wenn das…. ). Wir leben in einem wunderbaren Land. Jeden Tag oder zumindest 1-2 mal die Woche ein kleines Mikroabenteuer genießen, gerade jetzt in Zeiten des Eingesperrtseins, wird vielleicht auch Menschen, die stets nur in fremde Länder und Kontinente stießen, dazu bringen, die eigene Heimat zu erkunden.

Gerade mit Kindern ist auch in unmittelbarer Nähe so viel möglich. Also nutzt die Zeit und dazu braucht man auch kein Geld ( wie z.B. Eintritt für Parks, Zoos usw. )

Hier wieder Aufnahmen der letzten Tage aus der Fränkischen Schweiz

Ostara – Frühjahrstagundnachtgleiche

Am 20. März ist Frühlingsbeginn. Nach Ostara, der Fruchtbarkeitsgöttin ist dieses Jahreskreisfest benannt und Ostern davon abgeleitet. Heute sind Tag und Nacht gleich lang. Das Licht hat gesiegt und die Tage werden länger…

Ein „Wölfisches Wochenende“ und etwas „Glamping“

Anbei ein paar Impressionen von einem schönen Wochenende in Oberfranken

Liebe auf „Wölfisch“ …

Endlich mal wieder unter Wölfen spielen ❤🐾🐺😍Die meisten Hundebesitzer kommen mit dieser Art Spielerei nicht klar….( und deren Hunde auch nicht 🐕) Schönen Sonntag Euch! 💛

Fotos: Bianca Freilinger https://b-freeart.com/index.html